InterFriendship funktioniert! Deine Chancen, eine Lebenspartnerin aus Osteuropa zu finden, stehen gut! Das beweisen die Rückmeldungen von Männern und Frauen, die wir täglich erhalten.

Einige Paare, die sich durch uns gefunden haben, teilen hier ihre persönliche Liebesgeschichte mit uns. Lies Dir ihre Erfahrungen durch und gewinne so authentische Erkenntnisse, wie sie Dir sonst niemand berichten kann.

Die Berichte hier zeigen aber nur einen kleinen Teil unseres Erfolgs: Seit unserem Bestehen haben sich 23224 Frauen mit der Begründung "Ich habe meinen Traumpartner gefunden" abgemeldet. Viele davon findest Du in der Liste "Traumpartner gefunden" - vielleicht erkennst Du ja einige wieder?

Und wann können wir hier Deine Erfolgsgeschichte lesen?
Maryia & Herbert:

Was lange währt, wird endlich gut!

 Januar 2006Nach überstandener und verarbeiteter Enttäuschung packt es mich wieder, der holden Weiblichkeit Beachtung zu schenken. Ich surfe einige Male durchs Web und treffe eher zufällig auf InterFriendship.
Ich bleibe auf dieser Seite hängen, weil ich sehr schnell zur Überzeugung komme, auf der seriösesten, übersichtlichsten und aussagekräftigsten Webpage gelandet zu sein. Kompliment an Euch, Ihr macht das wirklich hervorragend!
Ich bleibe aber auch hängen, weil mir plötzlich wunderschöne grüne Augen entgegenblicken, ich langes blondes Haar sehe und eine einmalige Ausstrahlung spürbar ist. Whow, diese Frau muss ich kennen lernen, schiesst es mir durch den Kopf, oder durch mein Herz, oder wo auch immer.

Die ganze Geschichte von Maryia und Herbert lesen...
Tanja & Roland:

für mich als behinderten Menschen hat ein neues Leben begonnen.

Hallo Interfriendship,
auf Eure Anfrage möchten wir gern berichten, wie wir uns durch Interfriendship kennen gelernt haben und seit November 2004 glücklich verheiratet sind.
Mein Name ist Roland und ich habe über Interfriendship meine Tanja aus der Krim kennengelernt.
Irgend wie haben wir schon beim ersten E-Mail-Kontakt gemerkt, daß wir zu einander passen werden.

Die ganze Geschichte von Tanja und Roland lesen...
Alina & Albert:

Ich kann Euch gar nicht oft genug sagen wie ich diesen Menschen liebe.

Hallo Astrid,Heute ist ich will mir ein paar Stunden Zeit nehmen um Dir ausführlich über meine Erfahrungen und meinen Erlebnissen bezüglich meiner Freundin, die ich über eure Internetseite kennen lernen durfte, berichten. Anfangs will ich noch vorausschicken, dass ich schon seit einiger Zeit über das Internet Kontakt zu osteuropäischen Frauen gesucht habe.
Mit wenig Erfolg und mit hohem Kostenaufwand. Viele dieser Internetseiten sind nicht seriös. Hatte zuvor mit einer Agentur Kontakt (******.com). Hier musste ich feststellen dass mit den Gefühlen von Menschen nur Geld gemacht wird. Musste einen hohen Geldbetrag zahlen und sollte dafür solange ich will Mädchen aus dem Katalog kontaktieren können. Das wird wahrscheinlich auch stimmen, nur kannst du dir das auf Dauer nicht leisten. Diese Mädchen ermuntern dich sie zu besuchen, sie halten sehr wenig von Brief-,Internet- oder Telfonkontakt.
Wenn du dann in Kiew angekommen bist sollst du dann mit dem Mädchen fein ausgehen und Sie unterhalten. Das war es dann. Zum ganzen Unsinn sollst du dich gleich mit 6 bis 10 Mädchen treffen. Und jede ist hungrig oder braucht, so alltäglich Dinge wie Gewand oder andere sinnvolle Dinge.
Ich war zweimal in Kiew. Resümee: Kosten ca. 7.000,00 Euro und kein wirklich ehrliches Mädchen kennen gelernt. Danach wusste ich dass dieser Weg nicht funktioniert und war auf der Suche nach einer anderen Möglichkeit. Spät am Abend entdeckte ich dann im Internet eure Seite. War am Anfang etwas skeptisch habe mich aber dann angemeldet.
Ich habe Punkte gekauft und einige Damen ausgesucht und Ihnen geschrieben. Unter anderem war ein Blind Date dabei. Das Profil war interessant, die Beschreibung gefiel mir auch.  Ich schrieb ca. 5 Damen. Zwei Damen antworteten mir. Ein Mädchen aus Russland und ein Mädchen aus Donetsk (Ukraine). Bei dem Mädchen aus der Ukraine handelte es sich um dieses Blind Date.

Die ganze Geschichte von Alina und Albert lesen...
Galina & Steve:

und da stand sie ...unübersehbar und verdammt HÜBSCH

Also, ich hatte Galina (GAF944) im Februar 2005 bei Euch gefunden, und ihr auch geschrieben, und ein paar Fotos beigefügt .... leider kam daraufhin keine Antwort ... und ich war ein wenig enttäuscht.

Die ganze Geschichte von Galina und Steve lesen...
Tanja & Udo:

"Eine echte Heldentat!"

Liebes Interfriendship-Team !
Zunächst einmal möchten wir uns bei Euch herzlich bedanken! Ohne Interfriendship hätten Tetyana (TAV271) und ich, Udo (meine Nummer habe ich leider vergessen ), uns wohl nicht kennen gelernt.
Zu Beginn meiner Mitgliedschaft bei Interfriendship war ich nicht sicher, dass man auf diesem Wege tatsächlich die große Liebe finden kann. Aber so spielt das Leben
Ganz typisch für die Interfriendship-Community ist unsere Geschichte sicher nicht, da meine heutige Ehefrau bereits seit einigen Jahren in Deutschland wohnte und bereits sehr gut Deutsch sprach, als wir uns kennen lernten. Aber der Reihe nach:

Die ganze Geschichte von Tanja und Udo lesen...
Margarita & Fred:

ich habe meinen Lotto 6er gefunden.

Der Start
Ende April 2006 das IF im Internet gefunden und mich sofort angemeldet, Chips geladen und ab in den Katalog der Träume. Da ich mir einbildete zu wissen wie ich vorgehen muss, hatte ich meine Suche genauer definiert, Alter 38-44 Jahre, und bei den Sprach Sternchen musste im Minimum Deutsch oder Englisch eine 3 auf der Skala her, täglicher Zugang ins Internet klar und ein Telefon. Da ich auch keine Lust verspürte mich bei Damen mit 38 Geboten als die Nr. 39 aufzutreten habe mich an die gehalten, die kaum 5 erreichten. Keine Ärztin und Lehrerin. Das hat nichts mit minderem Selbstvertrauen zu tun, ich wollte einfach meine Energie nicht von Beginn weg in den Sand setzen. Bitte legt mir das nicht als arrogant aus, aber bei dieser Vielzahl von hübschen Frauen wollte ich mich einfach nicht verzetteln. Also los, Profile studieren und und...

Die ganze Geschichte von Margarita und Fred lesen...
Elena & Klaus:

...und sie lebten glücklich und verliebt bis ans Ende ihrer Tage...

Liebes Team von InterFriendship,
Ich hatte Elena Ende April 2006 eine Email geschickt und mich bei ihr vorgestellt, weil mir ihr Profil besonders gut gefallen hatte. Schon drei Tage später kam ihre Antwortmail mit der Bitte, sie doch einfach mal anzurufen, weil sie sehr gut Deutsch spricht. Dies habe ich auch sofort getan, und ...
wir möchten uns ganz herzlich bei euch bedanken, denn über euer Internetportal haben wir zwei unser gemeinsames Glück gefunden.

Die ganze Geschichte von Elena und Klaus lesen...
Tanja & Franz:

Wenn du denkst es geht nicht mehr ...


Eigentlich hatte ich die Hoffung ja schon aufgegeben. Da war ich schon Jahre bei Interfriendship, hatte eine Reihe von Adressen abgerufen, viele Emails geschrieben und telefoniert. Aber nach einigen Hin und Her ist der Kontakt immer eingeschlafen. Ich war frustriert. Der letzte Winter dauerte lange, lange Abend vor dem Kamin, einige Bierchen zuviel, der Kummer der verflossen Beziehung. Ich hatte das Alleinsein einfach satt. Da tröstete auch das idyllisch gelegene, eben erworbene und renovierte Häuschen nicht. Am 22. Februar startete ich einen letzten, aber wirklich allerletzten Versuch bei Interfriendship. Mühsame Suche unter all den hübschen Frauen, schwer sich da zu entscheiden. Doch da lese ich die deutschen Zeilen einer Frau aus Moskau: "Alleinsein ist einfach nur langweilig" . Ich schau nochmals auf das Bild, sehe ihren kessen Blick, als ob sie fragen wollte: "Gehts dir auch so?" Mir war klar, diese Frau muss ich kennen lernen. Noch am gleichen Abend eine Email und SMS.

Die ganze Geschichte von Tanja und Franz lesen...
Olga & Bernhard:

jede Anstrengung, jeder Kilometer, jede Stunde in jedem Fall das Beste war

Es war letztes Jahr so im September 2005 als ich das längere Alleinsein satt hatte und mir dachte ich möchte wieder eine liebe Frau an meiner Seite haben.
Natürlich wusste ich von Single und Partnerbörsen im Internet, aber so richtig befasst hatte ich mich eigentlich nie damit, denn ich dachte immer, was kann dabei schon raus kommen. Aber irgend wann hörte ich von einem Freund, dass er seine Frau eben über eine Partnerbörse kennen gelernt hatte, und ich dachte mir einfach, ein Versuch ist es wert!

Die ganze Geschichte von Olga und Bernhard lesen...
Natalia & Georg:

komm einfach zu mir und nimm mich in den Arm

Ich habe schon immer Gespräche über Kennenlernen via Internet leichtgenommen :))
Das Leben ging ihren Gang. Arbeit - Zuhause, Freunde, Bekannte, Probleme – die Zeit damals war voller Leben! Nach der Scheidung habe ich 15 Jahre lang ruhig gewohnt, habe mein Kind grossgezogen, und wieder heiraten wollte ich auch nicht unbedingt. Hab vieles erlebt ...

Die ganze Geschichte von Natalia und Georg lesen...
Erfolgsgeschichten