Unsere Geschichte und Philosophie

Die Idee zu diesem Kontaktanzeigen-Portal für langfristige Beziehungen und Familiengründung entstand 1998 während mehrerer Reisen nach Russland. Wir waren begeistert von den russischen Frauen, von denen sehr viele jedoch leider ein Problem hatten: Sie konnten keinen Mann finden. Gleichzeitig wuchs bei westeuropäischen Männern das Interesse an der Warmherzigkeit und Schönheit der Frauen aus Osteuropa.

InterFriendship-Logo bis zum Frühjahr 2014

Bereits Mitte 1999 ging das erste Portal unter dem Namen "InterFriendship" online.
Der Name war und ist Programm: Freundschaft und international, Freundschaft als Basis für eine internationale Liebesbeziehung.

Grundsatz unserer Philosophie ist es, eine 100% seriöse Platform zu bieten, der sich Männer und Frauen gleichermaßen anvertrauen und auf privater Ebene kontaktieren und kennenlernen können. Unser Angebot ist dabei für suchende Männer kostengünstig ("Einzelabruf"), für die Frauen völlig kostenlos.

Unsere Mitglieder können sich jederzeit an unseren Support wenden. Da die russischen Frauen in unserem Team alle mit einem deutschen Mann verheiratet sind und auch der Mitbegründer von InterFriendship selbst mit einer Weißrussin verheiratet ist, kennen wir aus eigener Erfahrung die Antworten auf die meisten Fragen unserer Mitglieder.

InterFriendship hat sich in seiner bereits 15-jährigen Geschichte zu dem Spezialisten für Ost-West-Beziehungen entwickelt und ist seit 2007 ununterbrocher Testsieger in der Kategorie "Osteuropa - Spezialisten" beim größten deutschen und internationalen Vergleichsportal Singlebörsen-Vergleich.de.

Tausende Männer und Frauen haben sich bereits über InterFriendship gefunden - einige davon berichten über ihren Weg zum Glück in unseren Erfolgsgeschichten.

Im Frühjahr 2014 hat sich InterFriendship mit der aktuellen, auch auf mobile Endgeräte optimierten Seite, in einem moderneren Erscheinungsbild neu aufgestellt, um dem hohen Anspruch an sich selbst auch weiterhin gerecht zu bleiben.

Das Team

Tom Tom
Mitbegründer InterFriendship, Geschäftsführer
Natalia Natalia
Mitgliedersupport, Agenturenbetreuung, Anzeigenproduktion, Scam-Check
Marina Marina
Moderation Foren, Bild-/Textbearbeitung, Social Media
Oksana Oksana
Administration, Qualitätskontrolle Anzeigen, Agenturen, Scam-Check, Support
Svetlana Svetlana
Anzeigenprüfung, Scam-Check, Werbung Russland
Natalie Natalie
Bildbearbeitung
Ludmila Ludmila
Kundensupport, Text-/Anzeigenproduktion
Aleksander Aleksander
Fotoproduktion
Elena Elena
Anzeigenproduktion
Alexandra Alexandra
Fotoproduktion
Konstantin Konstantin
IT-Leiter, Entwickler, Admin
Manu Manu
Webentwickler, Webdesign, technische Betreuung
Andy Andy
1999-2014 IT-Manager, Entwickler, Admin. Danke für Alles und viel Erfolg bei Deiner neuen Aufgabe!

Soziales Engagement - unser Kinderhilfsprojekt

Unsere Mitglieder und uns verbindet eine ganz besondere Nähe und Liebe zu den osteuropäischen Ländern und ihren Menschen. Schon seit unseren Anfängen hatten wir daher den Wunsch, besonders benachteiligten Menschen, vor allem Kindern in Osteuropa, zu helfen.

Seit 2005 unterstützen wir mit der Hilfe unserer Mitglieder die Kinder im Dorf Otor in Weißrussland, wo die Menschen noch heute mit den Nachwirkungen der Katastrophe von Tschernobyl zu kämpfen haben. Otor liegt ca. 200km nördlich von Tschernobyl in einer besonders strahlengeschädigten Region.

Bisher konnten über 50.000 EUR an Spenden gesammelt und den Kindern vor Ort so geholfen werden.

Auch dieses Jahr möchten wir mit eurer Hilfe wieder Spenden sammeln.
Weitere Informationen und den jeweiligen Spendenstand findest Du hier:
Petra-Lustenberger-Stiftung - Hilfsprojekt 2014 (noch bis 31. Dezember 2014, 23:59)
Hilfe für Kinder aus Tschernobyl e.V. - Hilfsprojekt 2014 (noch bis 31. Dezember 2014, 23:59)

Weitere Informationen zu den bisherigen Spendenaktionen findest Du in unserem Blog unter dem Schlagwort "Hilfsprojekt".

Über InterFriendship