Svetlana & Pierre:

Wir wohnen zusammen und jeder Tag ist ein Segen, von morgens bis abends.

Mein Name ist Svetlana.
Am 25 Dezember 2022 ist ein Weihnachtswunder in mein Leben gekommen. Ich habe einen Brief von einem Mann erhalten, der ein Jahr später mein Ehemann geworden ist. Sein Name ist Pierre.

Svetlana und Pierre

Wir schrieben uns weiterhin und unterhielten uns jeden Tag stundenlang per Videoanruf, bis ich bei meinem Mann einzog. Es war wirklich süß, sich gegenseitig guten Morgen und gute Nacht zu wünschen. Das wurde zu unserer Tradition.
 

Neben gemeinsamen Interessen fühlten wir eine starke spirituelle Verbindung, unsere Seelen waren verbunden. Und schon bald waren wir richtig verliebt. Ich fühlte, dass Pierre der richtige Mann für mich ist. Am Mai 2023, fünf Monate nach dem ersten Brief, machte Pierre mir einen Heiratsantrag. Ich sagte "JA" smiley
Ende Mai 2023 kam ich nach Deutschland und es war unser erstes Treffen. Wir haben unvergessliche und schöne anderthalb Monate zusammen verbracht. Pierre stellte mich seinen Eltern, seinem Sohn, seinem Bruder und seiner Familie vor. Sie haben mich sehr herzlich aufgenommen, ich war ganz tief berührt, und seine Familie ist auch meine Familie geworden. Wir verbrachten einen Traumurlaub auf Sardinien, aber im Juli musste ich nach Minsk zurück. Der Abschied am Flughafen war für uns sehr traurig und schwer. Aber vor uns wartete die Verwirklichung unserer Pläne, zu heiraten und für den Rest unserer Tage immer zusammen zu sein.
 
Wir wollten in Deutschland heiraten, wir haben viele Unterlagen dafür eingereicht, wir haben eine Heiratserlaubnis bekommen, aber trotzdem hat mir die Ausländerbehörde ein Visum für Eheschließung verweigert.
So haben wir uns entschieden, in Belarus, in Minsk zu heiraten. Unsere Hochzeit fand am 22. Dezember 2023 in Minsk statt. Wir waren unendlich glücklich!
Aber in ein paar Tagen musste mein Pierre nach Deutschland zurück.
Wieder die Trennung, die schwierige Zeit und das lange Warten auf ein Visum für die Familienzusammenführung.
Wir schrieben uns täglich wie früher, unterhielten uns stundenlang per Videoanruf und warteten auf den glücklichen Tag, an dem wir endlich wieder zusammen sein würden.

Vier Monate nach unserer Hochzeit erhielt ich mein Visum und endlich schloss mich mein Mann am 23. Mai 2024 am Flughafen in Frankfurt in seine Arme. Wir hatten Tränen in unseren Augen, Tränen des Glücks. Und selbst jetzt, während ich unsere Geschichte schreibe, kommen mir Tränen des Glücks in die Augen. smiley

Erfolgsgeschichte Bild 2

Zum Abschluss meines Briefes möchte ich sagen, dass ich sehr stolz auf meinen Mann, auf mich, auf UNS bin! Wir haben alle Schwierigkeiten durchgestanden, wir haben sie gemeinsam überwunden, wir sind uns gegenseitig eine Stütze, und unsere Liebe ist so schön und unerschütterlich!

Und ich möchte mich den Worten meines Mannes anschließen, die er euch in seinem Brief geschrieben hat: "Wir wohnen zusammen und jeder Tag ist ein Segen, von morgens bis abends. Wir möchten euch ermutigen, vielleicht auch einen ähnlichen Weg zu gehen, um euern Traumpartner zu finden".
Alle einsamen Seelen, sucht einander, findet einander, liebt, schätzt und kümmert sich umeinander!

Ganz viel Glück,

Eure Pierre und Svetlana
 

Erfolgsgeschichte Bild 3

 
Zurück

Erfolgsgeschichten